die-andere-seite

Meine Erlebnisse im Praxissemester
 

Letztes Feedback

Meta





 

Die erste Konferenz

Ich bin sehr gespannt wie oft ich mich in einem Eintrag über die Deutsche Bahn aufregen werde...

Heute Morgen war ich über die obligatorischen 5 Minuten Verspätung sehr froh, weil ich vergessen hatte, dass ich mir noch eine Fahrkarte kaufen musste.

Heute Abend hingegen... musste ich mich wiedermal fragen, wieso jemand der nicht mehr leben will, noch lauter andere Leute mit reinziehen muss. Und noch mehr musste ich mich fragen, wieso die Bahn es nicht schafft zu sagen, dass sowas passiert und einfach durchzugeben welche Züge deswegen ausfallen. Jedenfalls hätte ich mehr Verständnis für sowas, wenn ich den Grund wüsste. Aber gut- nun zum Tag.

Ich habe auf dem Hinweg eine Frau und einen Mann im Zug gesehen, die so Lehr-Vibes ausgestrahlt haben. Als sie auch an der entsprechenden Haltestelle ausgestiegen sind, habe ich sie gefragt, ob sie zufällig auch Praktikanten in der Schule X wären. Nein- aber Lehrer und Lehrerin. Und die Frau hat sich bedankt, dass ich sie für so jung halte- sie sah aber auch wirklich noch jung aus- so wie sehr viele von den anderen Lehrerinnen und Lehrern. Überhaupt, alle sind so nett und strahlend und machen es einem wunderbar einfach auch einfach zu lächeln.

Die Mentorin ist auch sehr nett und hat uns sogar für die ersten zwei Wochen einen Plan erstellt, danach können wir dann selber gucken wo wir sein wollen.

Die Konferenz war recht lange, aber es war schon (teilweise) spannend zu sehen wie so Sachen besprochen werden. Auch diese Schule hat durch den Doppeljahrgang G8,G9 Raumprobleme, das wird sicher einige Schulen durcheinander bringen.

Nach der Konferenz gab es Kuchen und ich wurde den beiden Ethiklehrerinnen vorgestellt. Die eine meinte gleich, dass ich sicher viel mehr weiß als sie, weil sie ja nur einen Lehrgang besucht hat (die andere auch) und ich das ja studiere... Aber da konnte ich sie ja sehr gut beruhigen, studiere ich doch Philosophie und nicht Ethik und kann eher noch aus meinem Wissen aus der Schule schöpfen, als das mir die Uni in der Hinsicht was gebracht hat.

Schade fand ich, dass der Schulleiter nochmal darauf bestanden hat, dass man den Ethikunterricht nicht wirklich erwähnt, nur bis wann man sich abgemeldet haben muss, vom Religionsunterricht: "Religion ist ja eh die Regel."

Ich bin mir bewusst, dass er sich damit an die Vorschriften hält, trotzdem finde ich, dass Ethik bald zu einem anerkannten Fach werden sollte. Gut das sich dafür einige Religionsmenschen weiter oben einsetzen- zumindest wenn ich da meinen Didaktik-Dozenten richtig verstanden habe.

Ansonsten freue ich mich jetzt wirklich sehr auf das Praxissemester, und auf die Schule. Auch wenn man sich vielleicht überlegen kann, wie gut ich dann auf andere Schulen vorbereitet werde. Ein Lehrer bezeichnete die Schule als "Insel der Glückseeligen" und meinte, wenn hier über Disziplin gejammert wird, dann auf sehr hohem Niveau. Aber erstmal selber ein Bild machen- in zwei Tagen dann.

Ach ja, und fürs Latinum ist das Verständnis da.

 

10.9.10 21:13

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen